Schnitzel gehören nicht auf ein Hochzeits Buffet?

Eingetragen bei: Essen & Trinken | 0

Hochzeits Buffet

Der schönste Tag im Leben ist für die Hochzeitspaare gleichzeitig ein Tag, der viel Vorbereitung und Planung voraussetzt. Neben der passenden Location ist auch die Zusammenstellung des Hochzeitsbuffets ein großer Punkt auf der To-Do-Liste. Viele Paare sind sich bei der Auswahl des Essens unsicher und können selbst nach etlichen Probe-Essen nur schwer eine Entscheidung treffen. Leider lässt die Beratung oft zu wünschen übrig, sodass die Eheleute im Nachhinein etwas enttäuscht sind von ihrem Hochzeitsmenü / Hochzeits Buffet. Dauerhaft hält sich der Glaube, dass eine Essen besser ist, je größer der Aufwand bei der Zubereitung und je ausgefallener die gewählten Zutaten und die Kreationen sind.

Passend zum Paar und zu der Hochzeitsgesellschaft

Jungfernmühle pixelio.de
Jungfernmühle pixelio.de

Generell empfiehlt es sich, nicht ausschließlich den neuesten Trends zu folgen, sondern zuerst eine kleine Zielgruppenanalyse zu starten. Kein Catering-Service und kein Restaurantbetreiber kennen die Gäste der Hochzeit besser als das Hochzeitspaar selbst. Dementsprechend ist es sinnvoll, wenn sich die Gastgeber selbst im Vorfeld Gedanken machen über die Vorlieben und Abneigungen der Gäste. Was nutzt ein ausgefallenes Meeresfrüchte- und Fischspezialitäten-Buffet, wenn klar ist, dass 2/3 der geladenen Gäste keinen Fisch mögen? Erst wenn man eine grobe Vorstellung hat, sollte man auf den Essenslieferanten zugehen, denn sonst ist die Versuchung groß, sich ein Menü vorschlagen zu lassen, das nicht, oder nur unzureichend auf die Besucher abgestimmt ist.

Der Mix machts – von allem etwas und jeder is(s)t glücklich bei dem Hchzeits Buffet oder Menu

Von der Vorspeise, über den Hautgang bis hin zur Nachspeise sollten vielfältige Speisen ausgewählt werden, die einen Großteil der Essensvorlieben abdecken. Bei der Vorspeise kann das von Suppen, über bunte Salatvariationen, verschiedene Antipasti oder Nudelgerichte und Fischspezialitäten führen. Da findet jeder Gast das Passende. Ein schwieriges Thema ist die Wahl des richtigen Fleisches. Schöne ist eine Auswahl von drei bis vier Sorten wie beispielsweise Fisch, Rind und Schwein oder Geflügel. Die Zubereitung sollte der Jahreszeit immer angepasst sein, denn im Sommer haben die wenigsten Menschen Hunger auf schwere Speisen. Alle Fleischsorten bieten sich an für traditionelle Rezepte, aber auch moderne Varianten mit internationalen Einflüssen. Und warum sollte es nicht auch ein Schnitzel sein? Es steht immer noch ganz oben auf der Liste der Lieblingsessen der Deutschen und mit raffinierten Abwandlungen wird es leicht zum modernen, schmackhaften Gericht. Auch bei der Nachspeise kann recht einfach für jeden Geschmack etwas zusammengestellt werden. Auf süße Cremes, Eis oder Gebäck freuen sich die Nachkatzen unter den Gästen. Denen, die es eher deftig mögen, bereitet man mit einem Angebot unterschiedlicher Käsesorten garantiert eine Freude. Die Formel für das perfekte Buffet könnte lauten: Persönlicher Geschmack, gepaart mit den Vorlieben der Gäste; Traditionelle Speise und moderne Variationen plus einer angemessenen Auswahl, gleich zufriedene Gäste und glückliches Brautpaar.

Bildquelle: Jungfernmühle pixelio.de

Bewerten Sie diese Seite