Gesund Essen auch im Büro? – Wir zeigen wie´s geht!

Eingetragen bei: Berrymans Catering Blog, Rezepte | 0

Das „gute alte Pausenbrot“ hat mittlerweile ausgedient. Wir möchten etwas das satt macht, uns aber nicht belastet. Etwas Leichtes also. Doch welche Lebensmittel erfüllen genau diese Kriterien und schmecken gleichzeitig  noch? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, solange wir ein paar wichtigen Punkten Beachtung schenken.

Jede Mahlzeit sollte ein ausgewogenes Verhältnis der drei Makronährstoffe enthalten, Kohlenhydrate, Fette & Eiweiß, sowie ballaststoffreich sein.  Doch auch hier gibt es wiederum Unterschiede in den einzelnen Grundbausteinen.  Doch haben wir das Prinzip erst einmal verstanden, können wir uns allein durch unsere Ernährung im Arbeitsalltag deutlich fitter fühlen und nebenbei noch konzentrierter arbeiten

 

vielfältige Ernährung im Büro

Kohlenhydrate dienen als Energielieferant

Wählen wir z.B. HaferflockenVollkornprodukteReis oder Nüsse haben wir dank der langkettigen Kohlenhydrate auch nicht so schnell wieder Hunger. Sie werden nachweislich langsamer von unserem Körper verarbeitet und versorgen uns dadurch länger mit Energie.

Kurzkettige Kohlenhydrate hingegen gilt es zu vermeiden. Sie befinden sich z.B. in Weißmehl, Fertigprodukten und Süßigkeiten. Die in ihnen enthaltenen kurzkettigen Zuckermoleküle werden deutlich schneller ins Blut aufgenommen, wodurch der Blutzuckerspiegel  genauso rapide wieder abfällt wie er angestiegen ist.
Sich nach dem Essen müde und schlapp fühlen liegt nämlich daran was wir zu uns genommen haben und in welcher Zusammensetzung.

Bei Fetten auf die Qualität achten

Sie sollten einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren besitzen, auch bekannt als „gute Fette“. Dazu gehören z.B. Fisch, Avocados oder pflanzliche Öle wie Raps- oder Wallnussöl.

Eiweiß als Lieferant für Aminosäuren

Eiweiß (Protein) versorgt unseren Körper mit Aminosäuren und Stickstoff und sollte ebenfalls in unsere Muntermachersnacks kombiniert werden. Ideal ist eine Mischung aus pflanzlichen und mageren tierischen Eiweißquellen. Beispiele für pflanzliches Protein sind Z.B Haferflocken, Buchweizen, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen. Tierisches Eiweiß findet man unter anderem in Hähnchen- und Rindfleisch, Lachs, Vollei, Quark, Harzerkäse,…

gesundes Mittagessen Büro

Wir müssen jedoch keine Ernährungsexperten sein. – Der Mix macht’s!

Und zu guter Letzt das Trinken nicht vergessen! Hierfür eignen sich neben dem unspektakulären Mineralwasser auch ungesüßte Tees oder das aktuell gehypte „infused water“.  Hierfür einfach nach Lust und Laune, Obst oder auch Gurke und Minze oder wer es etwas ausgefallener mag, Rosmarin, Basilikum mit in euer Wasser/Trinkflasche dazugeben.

 

Diese  abwechslungsreichen Snacks sind schnell und einfach vorbereitet und liefern uns neben guten Nährwerten auch noch die nötige Power und Leistungsfähigkeit.

  • Gemüsesticks wie Karotten mit Hummus oder Kräuterquark zum Dippen
  • Frisches Obst z.B. als Obstsalat
  • Nüsse, z.B. ungesalzener Nuss-Mix
  • Vollkorn- oder Knäckebrot belegt mit fettarmen Aufstrichen oder Aufschnitten
  • Trockenobst, wenn es was Süßes sein soll
  • Joghurtmit Haferflocken und Leinsamen, gesüßt mit Honig

Die Zeit spielt beim Mittagessen im Büro eine große Rolle

Für stundenlanges vorbereiten und vorkochen fehlt uns genau diese. Dieser Grund führt uns nicht selten dazu zum ungesunden Fastfood zu greifen oder sich schnell etwas Fertiges aus dem Supermarkt oder vom Bäcker gegenüber zu holen. Aber auch die kleinen Hungerstiller wie Müsliriegel, welche größtenteils voller Kristallzucker und industriellen Zusätzen stecken sind den meisten von uns ein Begriff. – Wie wäre es denn anstelle mit einem frischen Obstsalat?

gesunde Bürosnacks im Vorratsglas

Zur Inspiration – einige Rezepte fürs Büro

Als Caterer ist gutes Essen unsere Leidenschaft. Hochwertige Zutaten sind für uns selbstverständlich. Wir beraten Sie gerne auch hinsichtlich der Zutaten und Inhaltsstoffe und freuen uns auch in Form eines Businesscaterings die Unternehmen mit gesunden nahrhaften Essen zu versorgen und damit einen aktiven Beitrag zur mentalen Fitness der Mitarbeiter leisten zu können.

Gerade im Bereich des Fingerfoods ist es eine Leichtigkeit frische und gesunde Snacks anzubieten. Wie wäre es beispielsweise mal mit Müslikugeln oder Dattel-Energiebällchen?

Müslikugeln

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200g Haferflocken
  • 1 Banane
  • 3 EL Rosinen
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Honig
  • Milch nach Bedarf
  • z.B. Vanille, Kokosraspeln, Kakaopulver, Trockenfrüchte
Müslikugeln Rezept

Zubereitung:

Die Banane zerdrücken, alle weiteren Zutaten ohne die Milch hinzufügen und zu einem gut formbaren, nicht mehr klebrigen Teig verarbeiten. 

Um den Teig fester werden zu lassen, nach Bedarf noch mehr gemahlene Nüsse hinzufügen. Sollte der Teig zu krümelig sein, einfach ein wenig Milch hinzufügen. Anschließend walnussgroße Kugeln formen.

Dieses „Grundrezept“ kann man wunderbar mit weiteren Zutaten variieren. Z. B.: Vanille zufügen, in Kokosraspeln, Kakaopulver oder Espressopulver wälzen odermit anderen Trockenfrüchten oder Nüssen abwandeln. 

Luftdicht verpackt und im Kühlschrank gelagert sind diese Kugeln mehrere Tage haltbar. 

Dattel-Energiebällchen

Zutaten für 4 Portionen:

  • 120 Gramm Haselnüsse
  • 200 Gramm getrocknete Dattel (Medjool Datteln)
  • 30 Gramm Haferflocken
  • 2 EL Backkakao
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 50 Gramm Kokosflocken
Rezept Dattel Energiebällchen

Zubereitung:

Die Datteln und die Haselnüsse einzeln klein hacken und gründlich in einer Schüssel vermischen. Die Haferflocken anschließend unter die Masse rühren.
Danach das Mark der Vanilleschote, das Salz und den Kakao dazu geben. Die Masse dann für einige Minuten durchkneten, bis alles gut vermengt ist.

1 Teelöffel voll Teig abnehmen und diesen zu einer Kugel formen. Die Kokosflocken in eine kleine Schüssel geben und die Kügelchen darin wälzen.

Fertig sind die kleinen Energiespender, die sich in einer Box im Kühlschrank ebenfalls locker für ein paar Tage halten.

Gesund Essen auch im Büro? – Wir zeigen wie´s geht!
Bewerten Sie diese Seite