Kulinarisch in´s neue Jahr!

Eingetragen bei: Berrymans Catering Blog | 0

kulinarisch ins neue Jahr starten

 

Und bevor man sich versieht, steht der Jahreswechsel schon wieder vor der Tür.
Die einen sichern sich bereits Monate vorher die besten Plätze und sind den Spontanen zumindest in Sachen Planung eine Länge voraus.

Doch Silvester bedeutet nicht gleichzeitig auch Party – nicht jeder tanzt im Club durch die Nacht, steht in einer fremden Stadt in der Menge oder nimmt an einem schicken Großevent teil.
Alternativ verbringen viele von uns den 31. auch gerne in den eigenen vier Wänden mit Freunden oder der Familie oder entspannen über den Jahreswechsel beispielsweise in einem kleinen Wellnessurlaub.

Wissen Sie denn schon wo Sie das neue Jahr begrüßen werden?

Falls nicht, lässt sich auch kurz vor Zwölf  noch ein gelungener Silvesterabend auf die Beine stellen.

 

Bleigießen, Dinner for One & Feuerwerk

Es sind die klassischen Bräuche oder einfach nur ein simples Tischfeuerwerk, welche für die ganz besondere Silvesterstimmung sorgen.
Und schon sitzen wir zuhause am Esstisch, die Luftschlangen hängen von unserer Deckenlampe herunter und wir hoffen auf ein Glück vorhersagenes Symbol während wir unsere geschmolzene Bleifigur ins kalte Wasser gießen.

Im Hintergrund läuft Dinner for One – niemand schaut so richtig hin, denn die Szenen sind doch allen bekannt, aber sorgen jedes Jahr aufs Neue für Unterhaltung.

 

Zur Tradition zurück

Gesellig ist nicht nur die Tischrunde mit unseren Liebsten, sondern auch das traditionelle Silvesteressen. Denn nicht ohne Grund steht das klassische Fondue oder Raclette in der Mitte des gedeckten Tisches. Und nachdem wir an den Weihnachtsfesttagen sicher mehr als genug Zeit mit den Vorbereitungen und in der Küche verbringen werden, können wir uns über diese beiden einfachen und am Tisch zu zubereitenden Varianten freuen.

 

Fondue am Silvesterabend
Fondue schmeckt mit Fleisch, Fisch oder Gemüse, welches in heißem Fett gegart wird. Wer es gerne fettärmer hätte, kann hierfür auch einfache Brühe verwenden. Als Beilagen eignen sich verschiedene Salate, Brot und Dips. Probieren Sie es doch zur Abwechslung auch mal mit Käse auf die schweizerische Art.

Für die Käse-Freunde eignet sich aber auch das beliebte Raclette. Hierbei kann sich jeder wie er mag ganz individuell sein Pfännchen belegen, ob vegetarisch oder mit Fleisch, süß oder deftig. Das einzige Muss – ganz viel von dem gleichnamigen Käse zum Überbacken!
Die Beilagen empfehlen wir auch wieder nach dem Schweizer Original mit Pellkartoffeln, Essiggurken, Zwiebeln und Pfeffer.

Da Wasser in Kombination mit dem fetthaltigen Käse den Magen verklumpt, trinken Sie den harmonierenden trockenen Weißwein oder einen schwarzen Tee dazu.
Raclette-Geräte unterschiedlicher Arten gibt es bereits kostengünstig zu kaufen.

 

Um Mitternacht lassen wir die Korken knallen

Und bleiben wir den alten Traditionen treu, servieren wir unseren Gästen als Dessert einen Teller mit Krapfen, Berlinern oder Pfannkuchen und warten gespannt auf ein verzogenes Gesicht. Denn als Silvesterscherz ist einer von ihnen mit Senf anstelle von Marmelade oder Pflaumenmus gefüllt.

Um Mitternacht lassen wir dann ordentlich die Korken knallen und schauen in den farbenfrohen Silvesterhimmel und blicken hoffnungsvoll und positiv in das neue Kalenderjahr.

 

Drinks für die Silvesterparty

Gerade auch kurzfristig lassen sich die Silvesterbräuche unkompliziert in Ihre Feier einbinden, bringen Abwechslung auf den Tisch und machen ihren Abend bunt und unvergesslich.

Bei Fragen oder Anregungen stehen wir euch wie immer gerne beratend und voller Ideen zur Seite und wünschen bereits jetzt einen gelungenen und geschmackvollen Silvesterabend!

Kulinarisch in´s neue Jahr!
5 (100%) 2 Bewertungen