Kulinarische Reise durch Italien – Italienisches Catering bei Berrymans

Eingetragen bei: Berrymans Catering Blog, Rezepte | 0

italienisches catering teaser

Der Norden und Süden Italiens unterscheiden sich grundlegend in der Küche

Good to know:

Dieser Unterschied kommt durch die großen Temperatur-Unterschiede zustande. Genuss und die Leidenschaft am Kochen sind in Italien untrennbar miteinander verbunden. Ein traditionelles Abendessen in Italien besteht mindestens aus  4 Gängen. 

Zum Einstieg  „Gli’Antipasti“ wird eingelegtes Gemüse, Fisch- und Fleisch Häppchen aufgetischt. Der erste Gang „Il primo“  besteht meist aus Pasta oder Risotto. Hier muss man aufpassen, noch Platz für die nächsten Gänge zu lassen. Zum dritten Gang „Il Segundo“ werden  Fleisch oder Fisch serviert. In Italien darf ein Dessert nicht fehlen. Der vierte Gang „Il dolce“ beinhaltet häufig Tiramisu oder Eis. Der letzte Gang „Ammazza caffe“  rundet das Menü ab. Ein normaler Kaffee ist ein Muss nach dem Essen. 

 

typische italienische gewürze

Typisch Italienische Gewürze:

  • Oregano
  • Thymian
  • Basilikum
  • Salbei
  • Rosmarin
  • Knoblauch
  • Muskatnuss
  • Safran

 

Typische Italienische Gerichte:

  • Bruschetta
  • Anti Pasti
  • Lasagne
  • Spaghetti Bolognese/ Carbonara/ aglio e olio
  • Risotto alla Milanese
  • Ossobuco alla milanese (Kalbshaxe)
  • Pizza Acciughe/ Napoli/ Siciliana

 

Typisch Italienische Desserts:

  • Tiramisu
  • Zitronencreme
  • Panna cotta

 

Typisch Italienische Getränke:

  • Grappa
  • Marsala
  • Aperol
  • Wein (bzw. Pino Grigio, Chardonnay, Merlot, Chianti)

 

 

Traditionelle italienische Rezepte

italienisches Restaurant

 

Bruschetta

Zutaten:

– 2 Tomaten

– 0.5 Zwiebel

– etwas Basilikum (frisch)

– etwas Olivenöl

– etwas Oregano

– Etwas Salz und Pfeffer

– 14 Scheibe Baguettes

– 1 Knoblauchzehe

 

Durchführung:

Das Baguette in Scheiben schneiden und im Backofen anrösten. Nach ca. 5 Minuten die Scheiben mit Olivenöl bestreichen und noch etwas im Backofen rösten. Wenn die Scheiben eine leichte bräune haben, herausnehmen und mit einer Knoblauchzähe bestreichen.

Die beiden Tomaten vom flüssigen Kern befreien. Die Zwiebel in ganz kleine Würfel schneiden und mit der geschnittenen Tomate vermengen. Den Basilikum grob hacken und hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Zum Schluss müsst ihr die Masse nur noch auf den Baguette Scheiben verteilen.

 

Tipp: Die Tomaten Masse schmeckt noch besser, wenn ihr sie für ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lasst.

 

Bruschetta Rezept

 

Lasagne

Zutaten:

 Hackfleischsauce:

– 500g Rinderhackfleisch

– 2 Zwiebeln

– 2 Selleriestangen

– 2 Zehen Knoblauch

– 1kg reife Tomaten

– eine Möhre

– 2 EL Tomatenmark

– 1/2 L Fleischbrühe

– 1/4 L Rotwein

– 1 TL getrockneter Oregano

– Salz, Pfeffer

 

Béchamelsauce:

– 25g Butter

– 30gr Mehl

– 1/2L Milch

– weißer Pfeffer

 

Zusätzlich:

– 400g Lasagne Blätter

– Butter für die Form

– 80g Parmesan

 

Durchführung:

Schritt 1)

Knoblauch, Zwiebeln, Möhre, Sellerie fein hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl erhitzen. Die Temperatur senken um das Gemüse weich zu dünsten. Das Hackfleisch hinzufügen und bei großer Hitze scharf anbraten.

Die Tomaten hacken und hinzufügen. Das Tomatenmark, die Fleischbrühe und den Rotwein zugeben. Mit Pfeffer, Salz und Oregano abschmecken und mindestens 1 Stunde auf niedriger Hitze köcheln lassen.

 

Schritt 2)

Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen. Das Mehl mit dem Schneebesen einrühren und Schluck für Schluck die Milch hinzufügen. Die ganze Zeit rühren bis die Sauce aufgekocht und eine gute Konsistenz hat. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

 

Schritt 3)

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Davor den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Lage Lasagneplatten einschichten, mit der Fleischsauce bedecken und darauf eine dünne Schicht Béchamelsauce gießen.  Den Vorgang wiederholen, bis die Auflaufform etwa 2cm unter dem Rand gefüllt ist. Zum Schluss mit der Béchamelsoße abschließen und den Käse verteilen. Nach ca. 30 Minuten im Backofen die Lasagne für ein paar Minuten abkühlen lassen und anschließend genießen.

 

Lasagne Rezept

 

Guten Appetit 🙂