Nachhaltigkeit und Regionalität im Catering

Eingetragen bei: Berrymans Catering Blog, Essen & Trinken | 0
Nachhaltiges Catering

Nachhaltigkeitsgrundsätze einhalten auch bei Großveranstaltungen?

Durch sinnvolle Planung und Anpassung der Prozesse ist es möglich die Wertschöpfungskette stetig zu optimieren. Der erste Schritt beginnt bei uns mit der Beschaffung und hier ist unsere Einkaufsabteilung gefragt die optimalen Produkte zu finden. 

Unter Einbeziehung der 4 Lebensmittelgrundsätze:

  • regional
  • saisonal
  • ökologisch
  • fair

werden Lieferanten ausgewählt und Waren eingekauft. Zielsetzung ist, dass unsere Speisen eine möglichst kurze Reise hinter sich haben bevor sie bei uns zubereitet werden. Denn dadurch kann nicht nur unser Frischeversprechen eingehalten werden, sondern gleichzeitig ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet werden. Kurze Transportwege unterstützen aber auch die ländliche Struktur in der Region.

Regionalität, die man beim Catering schmeckt!

Beim Fleisch achten wir neben der Qualität natürlich ebenfalls auf eine artgerechte Haltung und auf einen Bezug größtenteils aus dem eigenen Bundesland Niedersachsen.

In zum Beispiel unseren beliebten Obstsalaten findet man „Äpfel aus dem Alten Land“ und auch in unserem Obst- und Gemüsesortiment schmeckt man die Bio-Qualität heraus. Gerade in diesem Bereich haben wir die meisten regionalen Zulieferer. Dadurch kann man in unseren Buffetangeboten eine bunte Vielfalt an vegetarischen Optionen und Gemüsebeilagen und frischen Salaten finden.

regionales Catering

Bei den Getränken liegt uns besonders der Kaffee am Herzen.
Dieser stammt aus zertifiziertem Anbau und auch unsere Kaffeezulieferer setzen sich für die biologische Vielfalt ein und sind an Förderungen zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Lebensmittelproduktion beteiligt.

Kochen mit Köpfchen!

Durch unsere langjährigen Erfahrungswerte können die benötigten Mengen an Speisen im Vorfeld realistisch eingeschätzt und unnötige Lebensmittelverschwendungen im Vorfeld vermieden werden. Sinnvoll ist es auch ein Buffet lieber mehrmals aufzufüllen und kleinere Behältnisse und Platten zu verwenden, anstelle von vornerein zu große Menge aufzutischen, welche später nicht mehr zurückgeführt werden können und entsorgt werden müssen. Denn Abfallvermeidung und –trennung sind uns in unserer ökologischen Denkweise ebenso wichtig.

Und auf die Leckereien die übrig geblieben sind, dürfen sich die Gäste am nächsten Tag nochmal zuhause freuen, denn diese können selbstverständlich im eigenen Behältnis mitgenommen werden und landen nicht direkt in der Mülltonne. Ebenso gehört ein maßvolles Kochen von Kaffee & Tee dazu, damit am Ende nicht das Meiste weggeschüttet werden muss. – Und außerdem schmeckt ein frisch gekochter Kaffee doch sowieso am besten, oder finden Sie nicht?

Kochen mit Köpfchen

Eine ganz besonders schöne Idee wie wir finden kommt von unserem Kreateur der Dessertvariationen. Er verwendet für seine Dekorationen von Törtchen und Co. ausschließlich essbare Verzierungen.

Denn manchmal sind es die vielen kleinen Ansätze die helfen unsere Umwelt zu entlasten wenn jeder mitmacht.

Unsere positive Energie verdanken wir der Sonne

Die Kraft der Sonnenstrahlen unterstützt unsere Produktion mit ihrer Energie. Mit unserer Solaranlage sind wir auf eine umweltfreundliche Alternative zur Energiegewinnung umgestiegen und schonen mit ihr gleichzeitig Ressourcen.

Gern gehen wir auch zu diesen Themen mit Ihnen in den Dialog und haben wie immer ein offenes Ohr für Ihre Wünsche und Anregungen.

Nachhaltigkeit und Regionalität im Catering
Bewerten Sie diese Seite