Süße Versuchung warm und kalt

Eingetragen bei: Berrymans Catering Blog | 0

Wenn die Tage langsam kürzer werden und das Wetter ungemütlich scheint, lässt sich ein leckeres Essen mit einem tollen Dessert abrunden.
Gerade im Herbst eignen sich an dieser Stelle Süßspeisen, die durch die Kombination von warmen und kalten Bestandteilen eine hervorragende Mischung bieten, um dem Alltag zumindest für einen kurzen Moment auch kulinarisch entfliehen zu können. 

Nicht selten versetzen solche Desserts den einen oder anderen Genießer entweder in seine Kindheit zurück oder wecken Erinnerungen an beispielsweise einen vergangenen Winterurlaub im Schnee.

Apfelkuchen warm

Klassische Desserts – nicht minder schmackhaft

Der warme Apfelstrudel mit Vanilleeis oder Schlagsahne erzeugt neben einem frischen Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster oder dem Topfenknödel sicherlich eine Urlaubserinnerung und erwärmt nicht nur mit den Speisen das Gemüt.

Neben diesen Kreationen ist sicherlich für viele Naschkatzen auch ein frischer Grießpudding mit warmem Kompott oder Beeren eine leckere Erinnerung an frühere Tage.
Diese Desserts lassen sich, ähnlich wie eine warme Rote Grütze mit kaltem Vanilleeis, auch zuhause durchaus einfach zubereiten und erfreuen sich auch heute noch einer sehr großen Beliebtheit.

Brownie mit Eiscreme

Heiß & kalt – ein besonderer Genuss

Aus heutiger Sicht gehört ein frischer und noch warmer Schokokuchen oder Brownie mit flüssigem Kern und einer Kugel leckerem Eis zu den beliebten Desserts, die durch die Mischung aus „warm und kalt“ einen schönen Abschluss darstellen. Hierbei können Eissorten, wie beispielsweise ein salziges Karamelleis das Dessert mit einem neuen Geschmackserlebnis ergänzen oder erweitern.